RSG Steinbeck Homepage


Home
16.12.2018
Hauptmenü
Home
News
Geschichte
Training
Bilder
Forum
Berichte
Rennradkalender
Links
Kontaktinfo
Suchen
Anmeldung





Passwort vergessen?
Wer ist online?
Bild des Tages
Bilder 3. Gruppe Ausfahrt_8
3. Platz am Alfsee Drucken
Geschrieben von Rainer Schmedt   
11.06.2018

  

Vom 09. auf den 10. Juni fand die mittlerweile 8. Auflage des 24h Mountainbike-Rennens am Alfsee statt. Zwischen Samstag 14:00 Uhr und Sonntag 14:00 waren dort knapp 1.250 Fahrer/innen als Einzelfahrer, 2er-, 4er-, 6er- oder 8er  Teams auf der gut 12,5 km langen und mit 160 knackigen Höhenmetern gespickten Strecke unterwegs. Der in diesem Jahr technisch verschärfte Rundkurs verlangte den Teilnehmern alles ab, die heiße und staubige Luft am Samstag und der strömende Regen am Sonntag taten ihr Übriges.

In diesem Jahr war zum ersten Mal ein 6er Mixed-Team , das „RSG Steinbeck MudPack“ am Start. Mit Anne, Silvia, Christian, Holger, Olli und Rainer hatten sich 6 Verrückte* gefunden und gezeigt, dass sie’s nicht nur auf der Straße können: Mit insgesamt 39 Runden und 1 Runde + 30 Minuten Vorsprung vor den Verfolgern belegte die Mannschaft den 3. Platz in der Teamwertung.

Die Streckenführung begann nach einer kurzen Anlaufstrecke durch das Germanenland mit einem sehr wendigen Singletrailabschnitt im Wald mit einem ständigem Auf und Ab. Anschließend folgte der Rundkurs am See, wo es galt, immer wieder nach mehr oder weniger langen Sprintstrecken auf Pflaster mit einer 300°-Wende in den Anstieg auf den Deich zu wechseln, gerne sofort wieder runter und wieder rauf. Die Zielanfahrt erfolgte wieder über die Baustellenlandschaft bei den Germanen mit einem Sprint über die Zielbrücke in die Wechselzone.

Als richtige Taktik hatte sich bei dem Rennen der Fahrerwechsel nach jeder Runde herausgestellt. So gab es akzeptable Rekomzeiten und anschließend wieder genug Dampf auf der Kette für die nächste Runde. Der anfangs sehr heiße und staubige Parcours wandelte sich nachts in ein finsteres Loch, wo es nur an 2-3 ganz besonderen Gefahrenstellen und in der Wechselzone eine Ausleuchtung gab. Auf den Singletrails der Waldpassage war es durchaus von Vorteil, den Streckenverlauf und seine Tücken im Kopf zu haben. Mit dem einsetzenden Regen am Sonntagmorgen wurde das Fahren auf der Strecke besonders herausfordernd. Die Waldtrails waren plötzlich reifentiefe Schlammpfade, die 40°-Steigungen (gefühlt und optisch) und Abfahrten am Alfseedeich so glatt, daß selbst das unausweichliche Raufschieben sowie das Abfahren zu Stürzen führte. Mit dem nachlassen des Regens und der durchbrechenden Sonne verfestigte sich die Strecke ab 11:30 Uhr echt zugig wieder. Da hatten aber schon einige Teams (vorschnell) die Segel gestrichen und das Weite gesucht… 

Die Steinbecker saßen bereits am frühen Samstagabend auf dem “Heißen Stuhl“ für den 3. Platz und gegen 01:00 Uhr am Sonntagmorgen waren die hartnäckigen Verfolger überrundet und zunehmend abgehängt. Jetzt war die Herausforderung, den Abstand während der Regenphase zu halten und ohne Defekt ins Ziel zu kommen. Mehrere Stürze, die zum Glück folgenlos blieben, konnten den Platz auf dem Treppchen nicht gefährden und so endete das Projekt „Alfsee 2018“ erfolgreich, glücklich und vor allem müde.

*In der 4er-Konkurrenz war noch der Steinbecker Guido mit den „fantastischen Vier“ als Firmenteam am Start, er hatte jedoch das Pech durch einen fremdverschuldeten Totalschaden früh aus dem Rennen ausscheiden zu müssen.

-> Bilder📸


Letzte Aktualisierung ( 11.06.2018 )
 
Design by Joomlateam.com | Customized by Stefan Skopnik |