RSG Steinbeck Homepage


Home
26.09.2018
Hauptmenü
Home
News
Geschichte
Training
Bilder
Forum
Berichte
Rennradkalender
Links
Kontaktinfo
Suchen
Anmeldung





Passwort vergessen?
Wer ist online?
Bild des Tages
richtung_nordsee_068
Saisonabschluss 2018

Liebe RSG-Mitglieder,

 

zu unserem gemeinsamen Saisonabschluss 2018 möchten wir Euchherzlich einladen !!!

 
Am Sa. 27.10 2018 starten wir mit einer gemeinsamen Ausfahrt um 13:00 Uhr bei Gronheid.
Wie gewohnt werden wir einen Stopp bei Kaffee und Kuchen einlegen.
 
Zum traditionellen Abschluss treffen wir uns um 17:00 Uhr bei Ingrid u. Ewald Placke an der Steinbecker Str.
 
Die Beköstigung möchten wir in diesem Jahr ein wenig ändern: Sämtliche Getränke, incl. leckerem Paterbier, werden durch uns besorgt. Zu essen gibt es in diesem Jahr Bratwurst vom Grill. Auch das wird durch Rainer u. mich, nebst Brotkorb, organisiert.
 
Euch als Teilnehmer möchten wir bitten Salate, Fingerfood oder ähnliches mitzubringen. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Wir hoffen das hieraus ein buntes Buffet mit einigen Überraschungen entstehen wird. Auch möchten wir darauf verzichten die mitgebrachten Speisen zu koordinieren. Im Zweifel gibt es dann halt 30-mal Nudelsalat.
 
Die Bekanntgabe unserer Jahresstatistik und die Weitergabe unseres Wanderpokals gehört natürlich zu unseren Programmpunkten für den Abend.
 
Für die Teilnahme meldet Euch bitte im RR-Kalender auf unserer HP an.
 
Zum Schluss möchte ich noch auf ein Angebot, für Euch, aufmerksam machen:
 
Vor einigen Tagen hat Andreas Hatke, Regionalgeschäftsführer der BARMER-Krankenversicherung,
Kontakt mit mir aufgenommen. Hierbei stellte er mir den neuen BARMER-Notfall-ID Chip, mit der Bitte um Bekanntgabe u. Veröffentlichung bei der RSG, vor. Für weitere Informationen möchte ich auf den Link bzw. Video: www.ID-No.com/BV verweisen.
 
Jeder von Euch sollte für sich selbst entscheiden ob er ein Sponsoring dieser Art durch die BARMER in Anspruch
nehmen möchte. Im Gegenzug wird es ggf. eine Kontaktaufnahme oder eine Werbemaßnahme seitens der Krankenversicherung geben. Ich habe meinen BARMER Notfall-ID Chip bereits aktiviert und muss sagen: Genial !!
Alles Weitere kann ich für Euch vermitteln.
 
So, nun hoffen wir mal auf gutes Wetter, beste Laune und auf viele Teilnehmer !!!
 
Mit sportlichen Grüßen
 
Rainer u. Donny
 
RSG beim Mohrenwirt

Liebe Sportsfreunde, 

 

in 2019 soll es wieder eine gemeinsame Radsportwoche geben.

In der Himmelfahrtswoche von Sa. 25.05.2019 bis Sa. 01.06.2019 soll es ins schöne Salzburger Land gehen. Und zwar nach Fuschl am See zum Mohrenwirt.

 

Das ausgezeichnete Rennrad- und Triathlonhotel bietet alles rund um den Radsport: Von der guten ¾-Pension mit kleinem Snack nach der Tour, über einen Spa-Bereich bis hin zur gut ausgestatteten Bar. Auch unsere Räder sind in der Radscheune mit CANYON-Testcenter beim Schrauber des österreichischen Nationalteams gut aufgehoben.

 

Das Salzburger Land ist bestens geeignet für längere Ausfahrten, immer mindestens wellig, manchmal auch richtig steil.  Um die Seen der Region (Fuschl-, Atter-, Mond- und Wolfgangsee) und die bergigen Straßen der Umgebung bieten sich nahezu unendliche Möglichkeiten. Auf der Hotel-Seite gibt es Tourenvorschläge für jeden Geschmack zum Download.

Die Gegend um Salzburg bezeichnet sich zu Recht als Rennradregion: gute Straßen mit oft wenig Verkehr und entspannte Autofahrer…

 

Auch für Nicht-Radfahrer bietet die Location Einiges: Salzburg ist nur 10km entfernt und mit dem Bus gut erreichbar, ebenso das mediterrane Zentrum Bad Ischl. Lauf- und Wanderrouten rund um Fuschl und die Seen sind ebenfalls vorhanden.

 

Wir würden uns freuen, wieder eine gute Gruppe (auch mit Partnern!) zusammen zu bekommen, und bitten Euch, zügig zu buchen:

 

Die genannten Preise sind bis zum 30. November gültig; ein kleines Zimmerkontingent für insgesamt 15 Personen (3 EZ & 6 DZ) konnten wir bis zum 05. November blocken. Da das Hotel stark für Trainingslager gebucht wird, ist danach Buchung nur nach Verfügbarkeit möglich.

 

Bitte füllt für die Buchung die angefügte Excel-Datei vollständig aus und schickt diese nur an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können zurück. Die Reihenfolge des Maileinganges entscheidet. Bitte beachtet auch die Stornobedingungen.

Vom Hotel erhaltet Ihr dann direkt eine Buchungsbestätigung mit der Zahlungsaufforderung.

 

 

 

 

Weitere Infos:

www.mohrenwirt.at oder bei Rainer

 
3. Platz am Alfsee

  

Vom 09. auf den 10. Juni fand die mittlerweile 8. Auflage des 24h Mountainbike-Rennens am Alfsee statt. Zwischen Samstag 14:00 Uhr und Sonntag 14:00 waren dort knapp 1.250 Fahrer/innen als Einzelfahrer, 2er-, 4er-, 6er- oder 8er  Teams auf der gut 12,5 km langen und mit 160 knackigen Höhenmetern gespickten Strecke unterwegs. Der in diesem Jahr technisch verschärfte Rundkurs verlangte den Teilnehmern alles ab, die heiße und staubige Luft am Samstag und der strömende Regen am Sonntag taten ihr Übriges.

In diesem Jahr war zum ersten Mal ein 6er Mixed-Team , das „RSG Steinbeck MudPack“ am Start. Mit Anne, Silvia, Christian, Holger, Olli und Rainer hatten sich 6 Verrückte* gefunden und gezeigt, dass sie’s nicht nur auf der Straße können: Mit insgesamt 39 Runden und 1 Runde + 30 Minuten Vorsprung vor den Verfolgern belegte die Mannschaft den 3. Platz in der Teamwertung.

Die Streckenführung begann nach einer kurzen Anlaufstrecke durch das Germanenland mit einem sehr wendigen Singletrailabschnitt im Wald mit einem ständigem Auf und Ab. Anschließend folgte der Rundkurs am See, wo es galt, immer wieder nach mehr oder weniger langen Sprintstrecken auf Pflaster mit einer 300°-Wende in den Anstieg auf den Deich zu wechseln, gerne sofort wieder runter und wieder rauf. Die Zielanfahrt erfolgte wieder über die Baustellenlandschaft bei den Germanen mit einem Sprint über die Zielbrücke in die Wechselzone.

Als richtige Taktik hatte sich bei dem Rennen der Fahrerwechsel nach jeder Runde herausgestellt. So gab es akzeptable Rekomzeiten und anschließend wieder genug Dampf auf der Kette für die nächste Runde. Der anfangs sehr heiße und staubige Parcours wandelte sich nachts in ein finsteres Loch, wo es nur an 2-3 ganz besonderen Gefahrenstellen und in der Wechselzone eine Ausleuchtung gab. Auf den Singletrails der Waldpassage war es durchaus von Vorteil, den Streckenverlauf und seine Tücken im Kopf zu haben. Mit dem einsetzenden Regen am Sonntagmorgen wurde das Fahren auf der Strecke besonders herausfordernd. Die Waldtrails waren plötzlich reifentiefe Schlammpfade, die 40°-Steigungen (gefühlt und optisch) und Abfahrten am Alfseedeich so glatt, daß selbst das unausweichliche Raufschieben sowie das Abfahren zu Stürzen führte. Mit dem nachlassen des Regens und der durchbrechenden Sonne verfestigte sich die Strecke ab 11:30 Uhr echt zugig wieder. Da hatten aber schon einige Teams (vorschnell) die Segel gestrichen und das Weite gesucht… 

Die Steinbecker saßen bereits am frühen Samstagabend auf dem “Heißen Stuhl“ für den 3. Platz und gegen 01:00 Uhr am Sonntagmorgen waren die hartnäckigen Verfolger überrundet und zunehmend abgehängt. Jetzt war die Herausforderung, den Abstand während der Regenphase zu halten und ohne Defekt ins Ziel zu kommen. Mehrere Stürze, die zum Glück folgenlos blieben, konnten den Platz auf dem Treppchen nicht gefährden und so endete das Projekt „Alfsee 2018“ erfolgreich, glücklich und vor allem müde.

*In der 4er-Konkurrenz war noch der Steinbecker Guido mit den „fantastischen Vier“ als Firmenteam am Start, er hatte jedoch das Pech durch einen fremdverschuldeten Totalschaden früh aus dem Rennen ausscheiden zu müssen.

-> Bilder📸


 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 4 von 167
Design by Joomlateam.com | Customized by Stefan Skopnik |